Marke/Hersteller: ZIPP

 
 
 
Idianapolis 1988
 
Motorsport-Ingenieur Leigh Sargent war eigentlich darauf spezialisiert Indy 500 Fahrzeuge in ihrer Aerodynamik zu perfektionieren. Als der leidenschalftliche Radsportler sich mehr und mehr mit Carbonrädern und Scheibenrädern auseinandersetzt erkannte er das Potenzial und gründete 1988 die Firma Zipp in Indianapolis, der Wiege des amerikanischen Motorsports.  Zwei jahre nach der Gründung wird mit Zipp Laufrädern schon der erste Ironman auf Hawai gewonnen. Im Triathlon schon ein Geheimtip dauert es jedoch noch bis ins Jahr 2000 bis die US Marke den Sprung in den Profiradsport zum belgischen Lotto Team schaft. Spätestens seit das Unternehmen 2003 das CSC Team ausgestattet hat ist es im Radsport eine feste Größe. 
 
 
 
 
 
 Vorsprung durch Technologie
 
Zipps einzige Mission ist es, Ihnen zu helfen, schneller zu werden. Seit Jahren verwendet Zipp eine Kombination von Testmethoden wie Windkanal, CFD-Computersimulationen, Bewertungen von Profisportlern und On-Road-Tests, um die Aero-Leistung auf ein neues Niveau zu bringen. Unser Ziel ist es, den Luftwiderstand zu reduzieren und gleichzeitig die Auswirkungen von Seitenwind auf das Handling zu minimieren. Diese Optimierung der Aeroeffizienz und der Seitenwindstabilität wurde bei Zipp intern als AeroBalance ™ bekannt. Der Ansatz begann mit der Firecrest-Technologie und wurde mit der Einführung der NSW-Reihe weiterentwickelt, insbesondere mit der Sawtooth ™ -Technologie. Sawtooth ™ erreicht dies mit einer Reihe patentierter, flossenförmiger Hyperfoil ™ -Knoten entlang des Innendurchmessers der Felge, die mit unseren neuen HexFin ™ ABLC-Grübchen zusammenarbeiten, um den Luftstrom zu verbessern.
 
 
 
Copyright 2020  –  SRAM LLC.  –   & Pixabay.com