Lazer Helmschloss Cappuccino DARK WOOD

Artikel-Nr.:  FA003721009
Lazer Helmschloss Cappuccino DARK WOOD - Bild 1
Lazer Helmschloss Cappuccino DARK WOOD - Bild 2
Lazer Helmschloss Cappuccino DARK WOOD - Bild 1Lazer Helmschloss Cappuccino DARK WOOD - Bild 2
15,95
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-4 Werktage in DE - lagernd *³)
15,63 € bei Zahlung per Vorabüberweisung
(2% Skonto)
inkl. MwSt. und zzgl. Versand

  • Beschreibung

Lazer Helmschloss Cappuccino DARK WOOD

  • Zahlenschloss zur kurzzeitigen Befestigung des Helmes am Fahrrad
  • Wird zwischen das Helmgurtsystem montiert

 

GTIN: 5420056601092

Lazer Fahrradhelme

Lazer verbindet eindrucksvoll Tradition und Moderne. Vom Stammsitz in Mechelen, in der radsportbegeisterten Region Flandern in Belgien, vertreibt Lazer Fahrradhelme in mehr als 50 Ländern. Das Unternehmen wurde 1919 von den Brüdern Lacroix gegründet. Damals wurden Ledermützen und Handschuhe für Motorradfahrer und Piloten gefertigt. 1948 stellten die Brüder ihren ersten Fahrradhelm vor – was mit der Herstellung von Leder Haarnetzen bei den Kopfsteinpflaster-Klassikern wie der Flandern-Rundfahrt begann, wurde über viele Jahrzehnte mit größter Sorgfalt und Liebe zum Detail zu den heutigen Innovationen mit Anwendung in allen Einsatzbereichen des Radsports weiterentwickelt. Vom aerodynamischen und federleichten Rennrad- oder Triathlon Helm, über funktionsreiche Urban- und E-Bike Helme bis hin zum robusten Mountainbike Helm. 
 
 
Seit 2016 gehört Lazer zum SHIMANO Konzern und hat seine Innovationskraft in dieser starken Gruppe weiter ausbauen können. Innovative Anpassungssysteme, Helme speziell für den E-Bike und Speed-Pedelec-Einsatz oder Zubehör wie die Aeroshell wurden in den letzten Jahren mit dem belgischen Unternehmen in Verbindung gebracht. Im Frühjahr 2022 wurden die ersten Helme mit der von Lazer entwickelten KinetiCore Technologie dem Markt vorgestellt. Nach über 10 Jahren Entwicklungszeit sorgte der weltweit erste, vollständig in den Helm integrierte Rotationsaufprallschutz für einiges Aufsehen.